logo_StiKu niedersachsen

 

 

 

 

bingo

 

UNDEKADE

 

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Blühflächenprojekt Landkreis Celle

Im Jahr 2019 wurden durch Vermittlung des Landvolks Celle von der Stiftung Kulturlandpflege Landwirte, welche sich an biodiversitätsfördernden Maßnahmen beteiligen wollten, kontaktiert, verfügbare Flächen ausgemacht und entsprechende Verträge entwickelt. Da die Teilnahmebereitschaft größer war als die zur Verfügung stehenden Mittel, wurden die im Projekt teilnehmenden Flächen nach ihrer Lage ausgewählt. Maßgeblich bei dieser Selektion waren Faktoren wie z.B. die Entfernung zu befahrenen Straßen, mögliche Breite, Wald/Gewässerlage und eine mögliche Vernetzung von Biotopen, welche eine Einschätzung über die ökologische Wertigkeit der Fläche erlauben. Ziel des Projektes war die Anlage von rund 25 ha an ökologisch Wertvollen Blüh- und Bracheflächen, welche insbesondere Insekten fördern sollten. Zur Erreichung dieses Ziels war es wichtig eine Blühmischung zu verwenden, welche den besonderen Anforderungen der Insekten in der Agrarlandschaft gerecht wird. Aufgrund von Vorerfahrungen aus vorangegangen Projekten der Stiftung Kulturlandpflege wurde die Mischung „M2H“ verwendet. Diese artenreiche Blühmischung ist speziell an die Gegebenheiten auf Ackerland (Hoher Unkrautdruck, gute Nährstoffversorgung) angepasst und bietet aufgrund der hohen Diversität an Pflanzenarten vielen verschiedenen Insekten Lebensraum und Ressourcen.

LK Celle1

Nach Selektion der Flächen wurden maßgeschneiderte Verträge mit den einzelnen Landwirten abgeschlossen, in denen alle für die ökologische Wirkung der Maßnahmen wichtigen Faktoren (Aussaatzeitpunkt, zu verwendende Saatmischung, Lage der Flächen, u.A.) festgelegt wurden. Mit den Verträgen erhielten alle Teilnehmer auch eine Anleitung zur Aussaat um ein optimales Auflaufen zu gewährleisten. Im Nachgang wurde das Saatgut direkt an die Landwirte geliefert, welche dieses entsprechend der Wetterlage zur Aussaat brachten. Im Juli 2020 wurden die vertraglich vereinbarten Maßnahmen einer teilweisen Umsetzungskontrolle unterzogen. Alle kontrollierten Blühflächen wurden vertragsgemäß umgesetzt.

LKCelle2

Im Jahr 2020 wurden 23,6 ha mehrjährige Blühfläche und 1,47 ha Selbstbegrünungsbrache im Landkreis Celle angelegt.  Von den teilnehmenden 11 Landwirten wurden insgesamt 14 Blühflächen mit Größen zwischen 0,49 ha und 3,3 ha angelegt.

Das Projekt wird mit Mitteln des Landkreises Celle und der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung gefördert.

LKCelle3